Hochzeit mit Konzept || Landkarten

Okay. Ich gebe es zu. Bei diesem Post wurde ich von mir selbst inspiriert. Wir sind in unseren neuen Wohnung noch immer nicht ganz fertig eingerichtet. Man findet immer wieder Projekte, an denen wir (meist aber Tim, weil er der Handwerker ist) arbeiten können. Uns fehlt z.B. noch die passende Idee für eine Wand im Wohnzimmer – über der Couch. Jetzt habe ich die perfekte Idee gefunden. Ich möchte drei Leinwände mit einer riesigen Weltkarte beziehen. So wie hier:

Was hat das jetzt mit eurer Hochzeitsplanung zu tun, fragt ihr euch? Nun ja, in den Zügen meiner Recherche ist mir aufgefallen, dass derzeit ziemlich viel mit Landkarten geschieht. Sie werden an den verschiedensten Ecken zur Dekoration in Szene gesetzt. Und da habe ich mir gedacht, dass es auch ein schönes Hochzeitskonzept wäre.

Denn mit Karten kann man vieles anstellen. Sie können ausdrücken, wo man bereits gewesen ist. Wo man hinmöchte. Wo man herkommt. Und wie viele Kilometer Entfernung manchmal zwischen der Liebe liegen können und sie es trotzdem schafft. Und genau da möchte ich ansetzen. Vielleicht geht es ja gerade euch so. Ihr seid in einer festen Beziehung und möchtet demnächst heiraten. Nur liegt zwischen euren beiden Familien eine sehr große Distanz.

Landkarten bieten hier eine tolle Möglichkeit, die grenzenlose Liebe (im wahrsten Sinne des Wortes) zu illustrieren. Noch dazu sind Landkarten, wie ich finde, ein wunderbares Deko-Element!

Schon eure Save-the-Date Karten und Hochzeitseinladungen können dieses Motiv wiedergeben. Ob modern oder antik – im Stil seid ihr ziemlich frei! Übrigens: Solche Landkarten-Karten (haha!) könnt ihr auch ziemlich einfach selbst basteln. Ihr habt doch sicher noch alte Atlanten  aus eurer Schulzeit oder Straßenatlanten in euren Bücherregalen stehen. Und wenn nicht: Landkarten gibt es recht günstig in Buchläden oder online.

Schneidet euch einfach die passende Größe zurecht. Klebt die ausgeschnittenen Kartenteile auf einen starken Karton (am Besten mit Orten, an denen ihr schon gemeinsam wart oder wo ihr euch kennen gelernt habt) und fertig sind eure Karten. Auch Umschläge könnt ihr so gestalten. Dazu zeichnet ihr einfach den Umriss eines Umschlages auf eine Landkarte (aufgeklappter Briefumschlag), schneidet es aus und klebt das ausgeschnittene Teil ins innere eures Umschlags. Sieht einfach super aus!

Aber Karten machen auch in anderen Situationen eine wirklich gute Figur. Als Gastgeschenk oder Wanddekoration…

… als selbst gebaute Pinnwand, an der jeder Gast seine persönliche Notiz für das Hochzeitspaar hinterlassen kann …

… oder als Tischnummer. Denn in diversen Bastelläden könnt ihr Buchstaben und Symbole aus Pappe für günstiges Geld ersteigern. Wenn ihr diese mit Landkarten einmantelt, könnt ihr sie super als Tischnummern oder Fotoobjekte benutzen!

Auch diese Idee ist einfach toll! Nehmt euch eine Landkarte – am Besten funktioniert hier tatsächlich eine Weltkarte – und schneidet eine Botschaft aus ihr heraus. Diese könnt ihr dann auf eine Karte, einen Karton oder sogar ein Banner kleben. Egal ob Bannerkunst, Fotovorlage oder Danksagungskartenmotiv. Setzt die Idee ein, wie ihr wollt!

Und ich weiß noch nicht recht, was man damit anstellen kann. Aber ich finde, sie sehen einfach super aus! Federn aus Landkarten.

Habt ihr Landkarten als Hochzeitsmotiv? Oder überlegt ihr, wie man sie einsetzen kann? Hinterlasst einen Kommentar und lasst es mich wissen.

Tabea ♥

Teile diesen Beitrag: